Samstag, 22. Februar 2014

Klein, süß und hilfreich: selbstgenähte Stofftasche

Hallo Mädels,

diesmal habe ich etwas ganz neues für euch. Gestern Abend habe ich mir eine kleine Tasche mit unterschiedlichen Musterstoffen genäht.


Am Anfang habe ich die einzelnen Stofflagen in meinem Kopf hin und her gedreht, bis ich mir zu 90% sicher war, dass es so funktionieren muss :)
Wie gewöhnlich werden die beiden äußeren Stücke auf links gelegt. Das gefaltete Innenstück dagegen zeigt sein Muster nach außen, die Knickkante liegt nach oben. Näht die Tasche unten und an den Seiten zusammen, das ober Ende, bleibt offen um alles nach außen zu stülpen... und tataa, was ich mir im Kopf zurecht gelegt hatte, hat super funktioniert :)


Der Saum der offenen Seite wird ungefähr um 5mm nach innen gewendet und mit einer versteckten Naht zugenäht. Die Raffung ist durch Zufall entstanden, vielleicht hab ich das mit der versteckten Naht noch nicht so richtig raus, aber ich bin glücklich, dass alle Nähte an der Tasche nicht sichtbar sind. Der Verschluss besteht aus einem Druckknopf (da muss ich auch noch etwas üben :))


In der Tasche kann man alle möglichen Utensilien unterbringen und ich finde, sie ist ein echter Hingucker.
Kommentare sind erwünscht :)

Bis bald,
eure Penelope

Kommentare :

  1. Die ist super süß! Tolle Idee :)
    Danke übrigens für denen lieben kommentar :)

    LG Maria
    retrostreetstation.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich über jedes Feedback, dennoch behalte ich mir vor, böswillige Äußerungen zu löschen, bzw nicht zu veröffentlichen.