Dienstag, 27. November 2012

Wie aus einem Hemd ein Kissenbezug wird

Hallo meine lieben Leser/innen,

gestern habe ich etwas tolles mit einer Freundin ausprobiert. Es ist das erste Produkt, das wir an der Nähmaschine hergestellt haben und das man auch benutzen kann :D



Was ihr braucht
  • Eine Nähmaschine, oder viel Geduld beim Handnähen
  • Eine Schere und Maßband
  • Ein altes Hemd oder alte Bluse

Und so geht's
Dreht das Hemd auf links und zeichnet euch den Schnittrand ober und ggf unten auf, am Ende sollte also nur das Bauchteil übrig bleiben. Da es an den Seiten schon zusammengenäht ist, müsst ihr das nur noch oben und unten machen. Durch die Knopfleiste könnt ihr den fertigen Bezug umstülpen und das Kissen reinstopfen.
Da mein Bezug kleiner als das Kissen war, habe ich es aufgeschnitten, ein Teil der Füllung entnommen und wieder zu genäht.
So ein schönes Sofakissen hat sonst niemand und euer ehemaliges Lieblingshemd oder Lieblingsbluse bleibt euch auf diese besondere Weise erhalten und muss nicht in der Tonne landen :)

 

Bis bald,
eure Penelope

Kommentare :

  1. Echt witzige Idee und schön umgesetzt, das gefällt mir sehr gut.
    Lieben Gruß Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht aber schön aus! :-)

    Liebe Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich über jedes Feedback, dennoch behalte ich mir vor, böswillige Äußerungen zu löschen, bzw nicht zu veröffentlichen.