Donnerstag, 1. November 2012

Recycling: Bommel aus alten T-Shirts

Hallo meine lieben Leser/innen,

und schon wieder gibt es eine Idee aus meiner "Werkstatt". Diesmal verarbeiten wir alte T-Shirts und machen ein paar dekorative Bommeln daraus. Eine Alternative zur Wolle. Los gehts!


Was ihr braucht
  • Mindestens ein altes T-Shirt. Wer es bunt mag, kann auch zwei oder mehr nehmen, Hauptsache es ist alt und ihr wollt es los werden.
  • Schere und Bleistift
  • Zirkel oder etwas anderes mit dem ihr einen ordentlichen Kreis malen könnt
  • Dicke Pappe
  • Klebestreifen

Schritt 1
Auf die Pappe malt ihr als erstes einen großen Kreis und darin einen kleinen. Schneitet es so aus, dass der kleine Kreis ein Loch ist. An einer Stelle schneitet ihr eine Öffnung in den Kreis, diese kann ruhig 2 - 3 cm breit sein. Seid ihr fertig, könnt ihr es gleich als Schablone für einen zweiten Kreis nutzen.
Legt die beiden ausgeschnitten Stücke aufeinander und fixiert sie nur ganz leicht mit Klebeband an 3 Stellen im Innenkreis.


Schritt 2
Schneitet aus euren alten T-Shirts lange Streifen heraus. Am besten von links nach rechts, so das ihr am Ende viele große Schlaufen habt.
Eine Schlaufe schneidet ihr auf und legt sie zwischen die beiden Pappen.

Schritt 3
Jetzt wickelt ihr jede einzelne Schlaufe um eure Finger, damit ihr sie auf die Pappkreise schieben könnt.
Besser erklären das wohl meine Fotos. Je mehr Stoff ihr aufschiebt, desto voluminöser und schöner wird eure Ergebnis.
Denkt daran den Klebestreifen zu entfernen bevor sie nicht mehr zu sehen sind. Wenn ihr mehrere Farben habt, wechselt sie nacheinander ab.



Schritt 4
Dieser Schritt wird etwas knifflig, darum ist es um so besser, wenn euch jemand helfen kann.
Das innere Band muss zusammen gezogen werden. Gleichzeitig müssen aber auch die Stoffbänder am Außenrand aufgeschnitten werden. Alles muss gut festgezogen werden. Wuschelt die Stoff-Fetzen auf und schneidet überstehende Stücke ab.

So entsteht am Schluss eure Bommel.

 

Testet es doch mal aus. Ein kleiner Hinweis: Für die rosafarbenen Fäden habe ein ganzes Trägertop verbraucht, zu wenige Stoffreste werden also vielleicht bei einer großen Vorlage nicht ausreichen.


Zum Schluss: Ich bin wohl bis Weihnachten auf meine Handykamera angewiesen und die ist extrem wackelempfindlich :/

Viel Spaß,
eure Penelope :)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich freue mich über jedes Feedback, dennoch behalte ich mir vor, böswillige Äußerungen zu löschen, bzw nicht zu veröffentlichen.